Willkommen
Über mich
Info Abend
Preise/Termine
Reiki
Reiki Ausbildung
für Menschen
für Tiere
Thera Nui
energ. Aufrichtung
Engel Energien
Neuzeitenergien
Klangmassagen
Empfehlungen/Freunde
Impressum
Datenschutz

 

Reiki für Tiere

 

Auch Tiere können bei Krankheiten, Schmerzen oder auch zur Entspannung mit Reiki behandelt werden.

Tiere lieben die Gabe der Reiki Energie. Bei den Anwendungen beobachte ich immer wieder, wie sehr sie es genießen mit der Energie versorgt zu werden und drehen sich genau so hin, das ich die Hände auf die Bereiche auflegen kann, wo die Reiki Energie am meisten gebraucht wird.

Wie auch beim Menschen kann Reiki hier bei Krankheiten, Verletzungen, Stress, Angst, allgemeinen

Verhaltensproblemen und psychischen oder psychosomatischen Krankheiten sowie Verhaltensauffälligkeiten eingesetzt werden.

Die Energie kann Schmerzen lindern, den Heilungsprozess erheblich beschleunigen,

die Lebensqualität bei einem schwer erkrankten Tier erheblich verbessern, bei akuten
und chronischen Erkrankungen kann eine Verbesserung eintreten.

Das Immunsystem, die Selbstheilungskräfte und der Stoffwechsel werden angeregt, der Körper kann entgiften und die Vitalisierung und Entspannung wird gefördert.

Reiki wird als „sanfter Weg“ bezeichnet und kann in der Sterbebegleitung hervorragende Dienste leisten.

Die Energie kann die Schmerzen nehmen sowie die Furcht und Angst vor dem Loslassen und somit zu einem sanften, friedlichen Übergang beitragen.

 

Hier einige Beispiele für mögliche Anwendungsbereiche

Bei Hunden:

- mangelndes Vertrauen

- nach Besitzer Wechsel

- Nervosität

- Schock, Verletzung, Unfall

- Ausstellungen, Tierarztbesuche

- Aggressionen

- Unsauberkeit

- Angst (auch vor dem Autofahren)

- Sterbebegleitung ....


Bei Pferden:

- nach Besitzer Wechsel

- Gewöhnung an eine neue Umgebung

- Probleme beim Satteln

- Einreiten

- nach Stallwechsel

- bei Wettbewerben

- Scheuen, Nervosität

- Schwierigkeiten beim Reiten

- Schock, Verletzung Unfall

- Aggressionen

- Angst

- Sterbebegleitung ....


Bei Katzen:

- Gewöhnung an eine neue Umgebung, Möbel, Streu ...

- mangelndes Vertrauen

- nach Besitzer Wechsel , Wohnungswechsel

- Ausstellungen

- Schock, Verletzung, Unfall

- beißen, kratzen Unsauberkeit

- Angst

- Sterbebegleitung ...


Dies hier sollen nur einige Beispiele sein. Die Möglichkeiten sind viel umfangreicher.

Eine Reiki Anwendung können grundsätzlich ALLE TIERE bekommen, auch wenn sie noch so klein oder noch so groß sind.

Da Menschen und Tiere immer eine enge Bindung eingehen, können sie sich gegenseitig stark beeinflussen. Viele Beschwerden bei den Tieren werden durch den Besitzer verursacht.

Zum Beispiel: Starke Nervosität wird auf das Tier übertragen.

Daher ist es sinnvoll sowohl Tier aus auch Besitzer ganzheitlich zu behandeln.

 

Wenn sie Fragen haben, sprechen sie mich gerne an.  
Auch Hausbesuche sind möglich.

 

Reiki ersetzt nicht die Behandlung oder Diagnose beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker, kann aber hervorragend als Zusatztherapie angewendet werden und eine Zusammenarbeit ist immer Willkommen.

Auch ist Reiki keinesfalls Ersatz für eine konsequente Erziehung.

 

 

 

 

©R.Stolle2017